Hirtenstein 1, 87538 Bolsterlang

Therapiemaßnahmen

Bolsterlang im Allgäu

Gruppentherapie

Die Therapie in den Bezugsgruppen findet dreimal wöchentlich für je 90 Minuten statt. Die Teilnehmerzahl beträgt ca. zwölf Patienten. Die Gruppentherapie hat in der Gesamtbehandlung einen hohen Stellenwert. Sie dient der Reflexion der eigenen Erfahrungen und Einstellungen, der dadurch geprägten Handlungsmuster und Bewältigungsstrategien, ermöglicht die Hinwendung  zu anderen und führt den Realitätsbezug ein.

Arbeitstherapie

Wir legen einen besonderen Fokus auf die berufliche Entwicklung. Die konkrete Auseinandersetzung mit dem Lebensfeld Arbeit wird durch verschiedene Lern- und Praxisfelder ermöglicht. Hierzu gehört zunächst innerhalb der Einrichtung der Umgang mit verschiedenen Materialien im handwerklichen Bereich, um den Rehabilitanden Erfahrungen zu bieten, in denen sie ihre Ressourcen und ihre Eignungen entdecken und diese weiter gefördert werden können.

Dafür stehen folgende Arbeitstherapiebereiche zur Verfügung:

  • Holzwerkstatt
  • Metallwerkstett
  • Außenanlagen
  • Küche
  • Hauswirtschaft
  • Verwaltung

Sporttherapie

Sport und Bewegung nehmen in unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert ein. Neben dem angeleitetem Sportprogramm wird regelmäßig  Ausdauer-, Kraft-, Kardiotraining, Spielsport, Wirbelsäulengymnastik, Schwimmen, Wassergymnastik, AVK Gruppe, Polyneuropathiegruppe und Bergwandern angeboten.

 

Ergotherapie :

Die Verordnung von Ergotherapie fördert sowohl Ihre Motorik, als auch gibt Sie Ihnen Gelegenheit, sich ohne Sprache mit kreativem Material auszudrücken und Ihre Gefühle besser kennenzulernen.

Folgende Ergotherapiegruppen werden nach Indikation angeboten:

  • Beschäftigungstherapie
  • Ausdruckszentrierte Therapie
  • Projektarbeit
  • Lehrküche

Sozialberatung

In folgenden Bereichen bieten wir unseren Patienten Sozialberatung an:

  • Schuldnerberatung
  • Wiederherstellung des Krankenversicherungsschutzes
  • Beratung bei Mietangelegenheiten
  • Sozialhilfebedarf
  • Straf-, sozial- und zivilrechtliche Angelegenheiten
  • Anträge sämtlicher Art

Einzeltherapie

Jeder Patient erhält das Angebot eines Einzelgesprächs. Der Patient erfährt Wertschätzung gegenüber seiner Person und seiner Geschichte. Darüber hinaus bietet die Einzeltherapie die Möglichkeit zur Besprechung der persönlichen und individuellen Probleme und deren Lösungsmöglichkeiten sowie bereitet sie deren Einbringen in die Gruppe vor.

Indikationsgruppen

Neben den Bezugsgruppen werden Indikationsgruppen angeboten. Jeder Rehabilitand besucht während  seiner Behandlung bis zu drei Gruppen und mehr:

  • Depression
  • Achtsamkeit
  • Angst
  • Soziales Kompetenztraining
  • MPU-Vorbereitung
  • Bewerbungstraining
  • Tabakentwöhnung
  • Musik
  • Rückfallprävention
  • Sinngruppe
  • Vatersein

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email